• kontakt@anja-schroeter.de    0175 / 77 56 909

Holunder schafft Verbindungen

Auch die Sängerin Anja Schröter sorgte beim MDR-Stammtisch, der in das Holunderblütenfest integriert war, für mächtig Stimmung und bekam viel Applaus vom Publikum.

Zum diesjährigen Holunderblütenfest wurde unter der Bismarck-Eiche im Niederdodeleber Oberdorf ein bunter Mix aus Höhepunkten serviert.
Holunder kann eben vieles verbinden. Zahlreiche Besucher ließen sich bei bestem Wetter gern einladen und verweilten bei MDR-Stammtisch, Modenschau, Radweg-Freigabe und Krönung der Holunderblütenhutkönigin.

Niederndodeleben. Die lange Kälte in diesem Jahr hat auch Holunder ein bisschen in Verzögerung gebracht.Etwa vierzehn Tage wird es wohl noch brauchen, bis auch der Holunder blüht, wie Ursula E. Duchrow, die gleich neben der Bismarck-Eiche in Niederndodeleben ihr Holunder-Kontor betreibt, am MDR-Stammtisch Mikrofon sagte. Doch das hielt sie und ihre Mitstreiter von den Landfrauen Holli-Holler nicht davon ab, am Pfingstsonntag zu einem bunten Holunderblütenfest einzuladen.

Zahlreiche Köstlichkeiten, aus Holunder zubereitet,wurden angeboten. Da fand man Marmeladen ebenso wie Weine,Holunderschinken oder Holunderbratwurst. Auch Spezialöle und Seifen fanden ihre Abnehmer.
Nur im Backzelt mussten die Landfrauen Holli-Holler etwas improvisieren. Da die Holunderblüte noch auf sich warten lässt,gab es statt der Holunderblütenküchlein „Panekauken“ mit Holundergelee.

Doch bevor sich die Besucher dem leiblichen Wohl zuwendeten, galt ihre Aufmerksamkeit den Künstlern, die aus Funk undFernsehen bekannt waren. Das Rock’n Roll Orchester sorgte ebenso für Stimmung wie Anja Schröter und Uwe Busse, die zum MDR-Stammtisch gekommen waren.
Im Anschluss gehörte der Laufsteg dann den Models, die das Mode-Label „Ludisia“, das Designerin Susanne Klaus auf dem Gut Knut in Ackendorf produziert, präsentierten.

Ein weiterer Höhepunkt war die Einweihung des Holunderradwanderweges, der sich nun über 32 Kilometer durch die Hohe Börde bis nach Bebertal zieht. „Ich wünsche, dass es keine Panne gibt und niemand unter die Räder kommt“, sagte Pfarrer Peter Herrfurth während seiner Segnung.
Traditionell wurde auch diesmal die Holunderblütenhutkönigin gekrönt. Steffi Hollburg aus Niederndodeleben, die zwar gern Hut trägt, aber sich erstmals an der Wahl beteiligt hatte, konnte die meisten Stimmen für ihren Hut einheimsen.

Constanze Arendt

Quelle: Volksstimme
Foto: Constanze Arendt